Klinik für Neurologie

Neurogeriatrisches Behandlungsangebot

Das Kreisklinikum Siegen bietet im Rahmen der Neurologischen Abteilung das weiterführende Therapieprogramm an. Das neurogeriatrische Behandlungsangebot ist mit zehn stationären Therapieplätzen im Kreisklinikum Siegen vertreten.

Ein multi-professionelles Team bietet hier Patienten mit neurologischen Erkrankungen ein strukturiertes therapeutisches Konzept, das gezielt auf die jeweiligen krankheitsbedingten Einschränkungen und Behinderungen eingeht. In enger Abstimmung mit hochqualifizierten Fachärzten und speziell auf die Bedürfnisse neurologischer Patienten geschulten Pflegekräften und Therapeuten (Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie) wird ein individueller Therapieplan entwickelt, der die bestmögliche Behandlung gewährleistet.

In einem Zeitraum von zwei bis drei Wochen werden die verschiedenen Maßnahmen in Einzeltherapie oder auch in Gruppentherapie durchgeführt. Für den optimalen Genesungsprozess bietet die Abteilung in enger Zusammenarbeit mit dem hausinternen Sozialdienst zudem die Planung der bestmöglichen Versorgung nach der Entlassung. In Absprache mit den Patienten und den Angehörigen werden weitere ambulante Unterstützungsmaßnahmen, Hilfsmittelversorgungen oder weiterführende  Pflegeangebote geplant und umgesetzt.

Die Anmeldung erfolgt über Ihren behandelnden Arzt der Neurologischen Abteilung des Kreisklinikums Siegen.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.