Klinik für Radiologie und Neuroradiologie

In der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie des Kreisklinikums Siegen finden Sie dank ausgezeichneter medizinischer Kompetenz sowie modernster Techniken und Untersuchungsverfahren die Möglichkeit zur präzisen Diagnostik und zur gezielten, individuellen Therapie.

Die Klinik für Radiologie und Neuroradiologie behandelt jährlich 6.678 Patienten. Es werden 10.266 Computertomographien (CT) durchgeführt und knapp 12.000 Kernspintomographien (MRT). Dies alles ermöglicht uns unser eingespieltes und geschultes Team.

Mittels bildgebender Verfahren führen wir in erster Linie Untersuchungen des Gehirns, des Schädels, der Wirbelsäule und des Rückenmarks sowie der Schlagadern von Hals, Kopf und Wirbelsäule durch.

Mithilfe des DSA-Gerätes der Siemens AG (Digitale Subtraktions-Angiographie) lassen sich Gefäße darstellen. Es wird, anders als beim Röntgen, nicht mit einem Film gearbeitet, sondern mit Bilddaten, die in digitale Daten umgewandelt werden.

Ein eingespieltes Team aus Fachärzten, Physikern und erfahrenen Medizinischtechnischen Assistenten gewährleistet die sorgfältige radiologische und neuroradiologische Diagnostik nach aktuellsten medizinischen Erkenntnissen. 

Zur Sicherung des Behandlungserfolgs arbeiten wir eng mit den zuweisenden Haus- und Fachärzten sowie erfahrenen Kollegen aus den Fachabteilungen unseres Klinikums zusammen.