Klinik für Radiologie und Neuroradiologie

In der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie des Kreisklinikums Siegen finden Sie dank ausgezeichneter medizinischer Kompetenz sowie modernster radiologischer Untersuchungsverfahren die Möglichkeit zur präzisen Diagnostik und individuellen Therapie.

Die Klinik für Radiologie und Neuroradiologie behandelt jährlich über 7000 Patienten. Es werden rund 11.700 Computertomographien (CT) und über 12.000 Kernspintomographien (MRT) durchgeführt. Unser hoher Qualitätsanspruch wird durch unser stets nach aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen ausgebildetes Team vertreten: Dieses besteht aus medizinischen Pflegekräften, medizinisch-technisch-radiologischem Assistenzpersonal, Physikern und der Ärzteschaft.

Mittels radiologischer Verfahren führen wir in erster Linie Untersuchungen des Gehirns, der Wirbelsäule und des Rückenmarks, der Knochen, der Brust- und Bauchorgane sowie der Blutgefäße durch.

Mithilfe des DSA-Gerätes der Siemens AG (Digitale Subtraktions-Angiographie) lassen sich Gefäße darstellen. Es wird, anders als beim Röntgen, nicht mit einem Film gearbeitet, sondern mit Bilddaten, die in digitale Daten umgewandelt werden.

Ein eingespieltes Team aus Fachärzten, Physikern und erfahrenen Medizinischtechnischen Assistenten gewährleistet die sorgfältige radiologische und neuroradiologische Diagnostik nach aktuellsten medizinischen Erkenntnissen. 

Zur Sicherung des Behandlungserfolgs arbeiten wir eng mit den zuweisenden Haus- und Fachärzten sowie erfahrenen Kollegen aus den Fachabteilungen unseres Klinikums zusammen.

Dr. Burkhard Irnich wurde 2018 von FOCUS-Gesundheit ausgezeichnet.
Zertifikat als Download

Außerdem wurde die gesamte Abteilung zum Ausbildungszentrum für interventionelle Radiologie/Neuroradiologie im Modul E "rekanalisierende neurovaskuläre Therapie" qualifiziert.
Zertifikat als Download

Wenn Sie einen Termin absagen möchten, können Sie uns auch gerne eine E-Mail schicken: radtermin@ kreisklinikum-siegen.de