Discusverletzung im Handgelenk

Ein seltenes, aber sehr unangenehmes Krankheitsbild ist die sogenannte Discusverletzung des Handgelenkes. Hierbei klagt der Patient häufig über ständige und belastende Schmerzen im Handgelenk, vor allem bei Belastung.

Ursächlich für eine derartige Verletzung ist meist eine banale Handgelenkverstauchung oder aber auch nach einem handgelenksnahen Bruch. Bleiben nach der Heilung einer dieser Erkrankungen noch längere Zeit Beschwerden bestehen, sollte eine Discusverletzung ausgeschlossen bzw. behandelt werden. 

Neben der klinischen Untersuchung kann ein MRT helfen. Sicherheit bringt hier jedoch meist nur eine Spiegelung des Handgelenkes ähnlich wie bei einer Kniegelenksspiegelung. Bei dieser "Arthroskopie" kann der Operateur den Discus und den Knorpel beurteilen und bei einer Verletzung des Discus denselben glätten.

Der Discus im Handgelenk hat ähnliche Funktionen wie ein Meniskus im Kniegelenk, auch das Gewebe ist diesem sehr ähnlich. Vor einer eventuellen Handgelenksspiegelung ist eine ausführliche Untersuchung äußerst wichtig.