Kosten einer Fusionsbiopsie


Die Fusionsbiopsie Prostata, die durch unsere Urologen durchgeführt wird, ist eine IGeL-Leistung, d.h. wir können die Leistung nicht direkt mit Ihrer Gesetzlichen Krankenkasse abrechnen. In Einzelfällen übernimmt die Krankenkasse die Kosten im Rahmen der Kostenerstattung.

Für die Leistung berechnen wir eine Pauschale in Höhe von 420,00€ (berechnet auf der Basis der GOÄ mit vermindertem Steigerungssatz).

In Vorbereitung einer Fusionsbiopsie der Prostata ist eine multiparametrische Magnetresonanztomografie (mpMRT) erforderlich. Diese wird durch unsere Radiologen durchgeführt und ist eine IGeL-Leistung, d.h. wir können die Leistung nicht direkt mit Ihrer Gesetzlichen Krankenkasse abrechnen. In Einzelfällen übernimmt die Krankenkasse die Kosten im Rahmen der Kostenerstattung.

Für die Leistung berechnen wir eine Pauschale in Höhe von 400,00€ (berechnet auf der Basis der GOÄ mit vermindertem Steigerungssatz).

Zusätzlich wird die Laborleistung in Höhe von 200,00€ separat durch die Pathologie in Rechnung gestellt.