Klinik für Urologie

Da Vinci-Operationssystem

Das da Vinci-Chirurgiesystem ist eine Chirurgieplattform, die dafür konzipiert wurde, komplexe Operationen mit minimalinvasivem Ansatz zu ermöglichen. In der Klinik für Urologie kommt das moderne Operationssystem in der Tumorchirurgie und bei rekonstruktiven Eingriffen zum Einsatz. Das da Vinci Xi-Operationssysteme besteht aus:

  • einer ergonomischen Konsole für den Chirurgen
  • einer Patientenaufnahme mit vier interaktiven Armen
  • einem hochleistungsfähigen Sichtsystem und den EndoWrist-Instrumenten.


Dank hochmoderner Technik kann das da Vinci-Operationssystem die Handbewegungen des Chirurgen skalieren, filtern und nahtlos in präzisere Bewegungen übertragen. Die EndoWrist-Instrumente lassen sich viel besser biegen und rotieren als die menschliche Hand und bieten einen verbesserten Zugang zum Operationsfeld. Das Endergebnis ist eine intuitive Schnittstelle mit verbesserten, chirurgischen Fähigkeiten.

Da Chirurgen von überlegener Visualisierung, verbesserter Geschicklichkeit, größerer Genauigkeit und ergonomischem Komfort profitieren, ermöglichen die da Vinci-Chirurgiesysteme qualifizierten Chirurgen, minimalinvasive Eingriffe vorzunehmen, die mit einer komplexen Sektion oder Rekonstruktion verbunden sind.

Darstellung des Roboterarms - Copyright - Intuitive Surgical 2020 

Welche Vorteile bietet Robotische Chirurgie?

Roboter-assistierte Chirurgie ist eine Form der minimalinvasiven Chirurgie, die über kleine Schnitte ausgeführt wird. Bei roboter-assistierten Eingriffen mit dem da Vinci-Operationssystem sitzt der Chirurg an einer Konsole, während er ein hochauflösendes 3-D-Bild der Zielanatomie des Patienten im Operationsbereich beobachtet. Die Bewegungen der Hand, des Handgelenks und der Finger des Chirurgen, die an der Konsole erfolgen, werden in präzise und skalierte Echtzeitbewegungen der chirurgischen Instrumente übertragen. Diese sind an drei oder vier Roboterarmen angebracht. Eine roboter-assistierte Operation versetzt Chirurgen in die Lage, verschiedene Arten komplexer Eingriffe mit höherer Genauigkeit, Flexibilität und Kontrolle durchzuführen, als es mit konventionellen Techniken möglich ist.

Durch die höchst präzise Arbeitsweise werden im Vergleich zu traditionellen, offenen Operationen die Patienten nicht durch die OP weniger stark belastet und sie haben weniger Schmerzen. Auch der Blutverlust ist geringer und die Patienten können das Krankenhaus schneller wieder verlassen.