Gelenkzentrum

Hygienemanagement

wir sind in unserem täglichen Leben von einer Vielzahl von Erregern umgeben. Sie sind für uns zum Großteil lebenswichtig und nicht gefährlich. Im Krankenhaus ist dies jedoch anders, weil dieselben Erreger hier geschwächte Patienten besiedeln können. Sind die Erreger dann zusätzlich gegen ein oder mehrere Antibiotika resistent, sind sie schwer zu behandeln.

Wie bekommt man einen multiresistenten Keim?

Ein Teil der gesunden Menschen, sind Träger von multiresistenten Keinem, ohne es zu wissen und ohne das es zu einer gesundheitlichen Beeinträchtigung kommt.
Multiresistente Keime können von einer Person auf die andere übertragen werden, fast immer durch körperlichen Kontakt z.B über die Hände oder über die Luft (Tröpfcheninfektion).

Um Sie vor einer möglichen Infektion zu schützen, beschäftigen wir speziell ausgebildetes Hygienepersonal. Vor der stationären Aufnahme jedes Patienten wird in unserem Gelenkzentrum ein sogenanntes Screening durchgeführt.
In der Regel wird ein Abstrich mittels Stäbchen im Rachen und der Nase vorgenommen. Das Screening dient der frühzeitigen Identifizierung möglicher Keimbesiedelungen.

Welche Hygienemaßnahmen helfen im Krankenhaus?

Die Händedesinfektion ist neben dem gezielten, verantwortungsbewussten Antibiotikaeinsatz eine der effektivsten Maßnahmen zur Vermeidung von Krankenhausinfektionen.

Die hygienische Händedesinfektion ist auch für Besucher und Angehörige die wichtigste präventive Maßnahme. Vermeiden Sie jedoch Krankenhausbesuche bei einer akuten Erkrankung (z.B grippaler Infekt, Durchfallerkrankung). Den hygienischen Anweisungen des Stationspersonals, wie z.B das Anlegen von Schutzkleidung, ist Folge zu leisten.

Das Wohl unserer Patienten liegt uns besonders am Herz, hierunter fällt auch der bestmögliche Schutz vor Infekten. Deshalb haben wir in unserem Gelenkzentrum ein spezielles Hygienemanagement etabliert.

Wir hoffen, dass Ihnen diese Informationen weiterhelfen konnten.

Sollten Sie Dennoch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unser Personal.