Mitarbeiter & Karriere

Bundesfreiwilligendienst

Der Bundesfreiwilligendienst steht jedem Interessenten nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht offen.

  • Der Einsatz im Bundesfreiwilligendienst dauert in der Regel 12 Monate und ist grundsätzlich im Rahmen einer Vollzeitbeschäftigung zu leisten.
  • Die Bundesfreiwilligendienstleistenden werden gesetzlich sozialversichert.
  • Der Bundesfreiwilligendienst beinhaltet ausschließlich unterstützende Tätigkeiten.

Während des Bundesfreiwilligendienstes finden externe Pflichtseminare statt. Dabei werden den Teilnehmern soziokulturelle und interkulturelle Kompetenzen vermittelt und das Verantwortungs-bewusstsein gestärkt.

Die Einsatzmöglichkeiten eines Bundesfreiwilligendienstleistenden sind ähnlich denen des FOS Praktikums. Auf Anfrage gibt es die Möglichkeit, den Bundesfreiwilligendienst in der Werkstatt oder in der Verwaltung unseres Hauses zu absolvieren.

Urlaubsanspruch
Für 12 Monate Bundesfreiwilligendienst beträgt der Urlaubsanspruch 20 Arbeitstage (21 Tage bei unter 18 Jährigen).

Bezahlung

Bundesfreiwilligendienstleistende bekommen bei uns ein monatliches Taschengeld in Höhe von 400 Euro.

Bewerbung
Bei Rückfragen und Bewerbungen wendest du dich an die Zentrale Praxisanleitung oder an Frau Kiß (bei Bundesfreiwilligendiensten, die nicht in der Pflege stattfinden sollen)

Falls du Interesse hast, schick uns eine Bewerbung über das Bewerberformular zu:

Krankenpflege: hier

Radiologie: hier

Labor: hier

Übrigens:
Dein FOS-Praktikum oder deinen Bundesfreiwilligendienst kannst du auch in der ZPA, in der Radiologie, im Labor oder in der Werkstatt absolvieren. Zudem können diverse andere Praktika auch in anderen (nicht pflegerischen) Abteilungen absolviert werden. Für weitere Informationen kontaktierst du bitte die Mitarbeiter des Personalmanagements oder schaust auf unserer Website vorbei.

Weitere Informationen findest Du hier:

Informationsflyer Praktikum in der Pflege