Dr. Guido Weyand als „Top Mediziner 2020“ im Bereich Proktologie ausgezeichnet

Seit über 20 Jahren veröffentlichen die Magazine „Focus“ und „Focus-Gesundheit“ Ärztelisten der führenden Mediziner in Deutschland und geben damit einen wichtigen Wegweiser für Patientinnen und Patienten. Entsprechend groß war daher nun die Freude bei Dr. Guido Weyand, Leiter der Proktologie des Kreisklinikums Siegen, Teil dieser Liste zu sein und mit dem begehrten Qualitätssiegel ausgezeichnet zu werden. Als Grundlage für die „Top-Liste“ befragt das unabhängige Recherche-Institut Munich Inquire Media (MINQ) Oberärzte und niedergelassene Fachärzte, wohin sie ihre Patienten schicken und welcher Kollege in seinem Fachgebiet sehr gute Arbeit leistet. Darüber hinaus holen die Rechercheure von allen, die in die nähere Auswahl kommen, weitere Informationen ein: etwa zur Anzahl der Publikationen, zu durchgeführten Studien und zum Behandlungsspektrum der Mediziner.

„Ich freue mich sehr über die Auszeichnung. Wir bieten allen Patienten in unserer Ambulanz eine medizinische Behandlung auf höchstem Niveau. Einen Schwerpunkt setzen wir dabei auf das Thema ‚Schmerzen waren gestern‘ und versuchen die Therapie so schmerzfrei wie möglich zu gestalten“, erklärt Weyand, der sein „Handwerk“ in drei der verbliebenen ausschließlich koloproktologischen großen Fachkliniken in Duisburg, Recklinghausen und Wiesbaden erlernte. Besonders wichtig ist es dem erfahrenen Viszeralchirurgen, sich für jeden seiner Patienten ausreichend Zeit für eine sorgfältige Untersuchung und die Besprechung der individuellen Krankengeschichte zu nehmen. „Mein persönliches Motto lautet: ‚Einfach gut sein!‘ und genau mit diesem Anspruch begegne ich jeden Tag meinen Patienten“, so Weyand.

Die Proktologie des Kreisklinikums bietet den Patienten ein umfassendes Spektrum in der Diagnostik und Therapie der Krankheiten des Afters, des Mastdarmes und des Beckenbodens. Das Team der Ambulanz versorgt jährlich circa 2.500 Patienten ambulant und stationär mit modernsten Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie. Der Schwerpunkt liegt dabei in der schmerzarmen minimal-invasiven Chirurgie inklusive Laserchirurgie.