Hilfe für pflegende Angehörige im Kreisklinikum Siegen

Die Pflege eines hilfsbedürftigen Familienmitgliedes in häuslicher Umgebung stellt oft ungeahnt hohe Anforderungen an die Angehörigen. Gemeinsam mit den Pflegetrainern des Kreisklinikums Siegen lernen pflegende Angehörige und sonstige Interessierte im Rahmen der Pflegekurse unter anderem, wie sie mobilisieren und Positionswechsel durchführen, Stürzen vorbeugen und ihren Angehörigen bei der Körperpflege helfen können. Dabei wechseln sich praktische Übungen mit theoretischem Austausch ab und dem persönlichen Erfahrungsaustausch wird viel Raum gegeben.

Neben dem allgemeinen Initialpflegekurs bieten die Pflegetrainer auch spezielle Kurse für Angehörige von Menschen mit Demenz an. Dabei werden zusätzlich zu den oben genannten Themenpunkten, auch Informationen zu Pflegehilfsmitteln sowie Netzwerken und entlastenden Diensten gegeben.

Initialpflegekurs

12.01., 19.01. und 26.01.2022
10.03., 17.03. und 24.03.2022


Pflegekurs mit Schwerpunkt Demenz
06.04., 20.04. und 27.04.2022

Alle Kurse bestehen aus drei Einheiten und finden von 16.30 Uhr bis 20.00 Uhr im Kommunikationsraum des Kreisklinikums statt. Es gelten die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregelungen sowie die 2G+ Regelung, d.h. neben einem Impf- oder Genesenennachweis, muss zusätzlich ein negativer Schnelltest (max. 24h alt) von einer anerkannten Teststelle oder ein PCR-Test (max. 48h alt) vorgelegt werden. Die Teilnahme ist kostenfrei und die Teilnahmeplätze sind auf sieben begrenzt. Anmeldungen für den Kurs erfolgen über die Innerbetriebliche Fortbildung des Kreisklinikums, Frau Böcker unter der Tel. 0271/705-1006 oder per Mail an k.boecker@ kreisklinikum-siegen.de