Musikverein „Hoffnung“ Hünsborn 1924 e.V. und Kreisklinikum Siegen gehen Kooperation ein

Die Corona-Pandemie hat auch im Freizeitbereich ihre Spuren hinterlassen – so konnten vielen Vereinen während der Pandemie nur in eingeschränkter Form ihrem Vereinsleben nachgehen. Um hier Unterstützung zu leisten und gleichzeitig unsere Region im Kampf gegen den Fachkräftemangel zu stärken, sind der Musikverein „Hoffnung“ Hünsborn 1924 e.V. und das Kreisklinikum Siegen nun eine gemeinsame Kooperation eingegangen. Im Rahmen dieser unterstützt das Kreisklinikum Siegen das Jugendorchester des Musikvereins Hünsborn bei verschiedenen Projekten, wie beispielsweise der Beschaffung neuer Musikinstrumente. Zudem ermöglicht das Kreisklinikum Siegen dem Jugendorchester sein musikalisches Können bei hauseigenen Veranstaltungen vor einem großen Publikum unter Beweis zu stellen. Ziel der Kooperation ist es somit, den Musikverein Hünsborn dabei zu unterstützen, sein Angebot im Bereich der musikalischen Förderung auch zukünftig sicherzustellen und Kinder und Jugendliche somit an die Region zu binden.

„Insbesondere Musikvereine bieten die Möglichkeit, einer lebenslangen Freizeitgestaltung und festigen die Verbundenheit mit der Heimat. Diese Verbundenheit wollen wir nutzen, um auch die attraktiven beruflichen Chancen im Kreis Siegen-Wittgenstein und speziell im Kreisklinikum Siegen aufzuzeigen“, erklärt Lara Stockschläder, Leiterin Marketing am Kreisklinikums Siegen. Auch für das Jugendorchester stellt die Kooperation eine wichtige Chance dar, um neue Mitglieder für den Verein zu begeistern: „Auch für uns ist die Nachwuchsgewinnung von großer Bedeutung. Die Kooperation mit dem Kreisklinikum Siegen ermöglicht uns neue Wege und festigt unsere Zukunftspläne“, freut sich Robin Stork, Vorstandsmitglied und Leiter des Jugendorchesters.