Patienteninfoveranstaltung "Hilfsmöglichkeiten für Übergewichtige"

"Übergewicht oder Adipositas ist in unserer Gesellschaft bzw. in den westlichen Ländern ein stark verbreitetes Problem, welches auch zunehmend zu ausgeprägten internistischen, gynäkologischen und psychischen Erkrankungen führt.

Neben den herkömmlichen konservativen Therapie-Möglichkeiten, wie Diäten und medikamentösen Therapien ist in den letzten Jahren zunehmend die Möglichkeit der operativen Therapie der Adipositas in den Vordergrund getreten. Bei der Patienteninformationsveranstaltung „Heutige Hilfsmöglichkeiten für stark Übergewichtige“ am Mittwoch, den 13.12., von 18-20 Uhr im Kommunikationsraum des Kreisklinikums Siegen (2.OG) können sich Interessierte einen Überblick über die verschiedenen Therapieoptionen verschaffen.

„Wir werden die Probleme erläutern, die aus einer Adipositas entstehen können und stellen die konservativen und chirurgischen Möglichkeiten und deren Wirkmechanismus vor“, erklärt PD Dr. Alexander Beham, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Kreisklinikum. Gemeinsam mit Dr. Stefan Schanz, Chefarzt der Medizinischen Klinik I für Gastroenterologie, Nephrologie und Dialyse, bildet er das Experten-Team an diesem Abend.