Schnäuzer für den guten Zweck

Das Team der Urologie des Kreisklinikum Siegen beteiligt sich dieses Jahr erstmalig an der Aktion „Movember“ und lässt sich Schnäuzer für den guten Zweck wachsen. Hinter dem Begriff „Movember“ verbirgt sich eine Kombination der Worte „moustache“ (Schnurrbart) und „November“. Der „Movember“ steht jedes Jahr ganz im Zeichen der Männergesundheit. Überall auf der Welt engagieren sich Männer und auch Frauen, um Aufmerksamkeit auf das Thema Männergesundheit zu lenken. Dabei geht es um die Vorbeugung und bessere Behandlung von Prostatakrebs, Hodenkrebs, Psychische Gesundheit und Suizidprävention. Zu Beginn des Novembers rasieren sich Männer und lassen sich dann bis zum Ende des Monats November einen Schnurrbart wachsen. Begleitend dazu, werden Movember-Teams gebildet und Spenden gesammelt.

Die Klinik für Urologie nimmt mit dem Teamnamen „UROgeniale Siegener Mo’s“ an der Aktion teil und lädt ganz herzlich dazu ein, das Team mit einer Spende zu unterstützen und damit die Männergesundheit zu fördern. Das gespendete Geld geht dann an die Organisation „Movember“, die Initiativen und Programme zu den oben benannten Themen unterstützt. Mehr Informationen gibt es unter www.movember.com. Hier kann über die Suche auch das Team „UROgeniale Siegener Mo’s“ gefunden werden.